Christin Müller
☰   Ausstellungen EN
Click
Click
Click
Click
Click
Click
Click
Click
Click
Click
Click
Ausstellung
12. Januar 2020 – 8. März 2020
DF11/12: Dokumentar Fotografie Förderpreise der Wüstenrot Stiftung

Das Haus am Kleistpark und die Wüstenrot Stiftung zeigen neue Arbeiten junger Künstler*innen, die im Rahmen der Dokumentarfotografie Förderpreise 11 und 12 entstanden sind. Die Ausstellung vereint vielfältige Arbeiten, für die sich die Fotograf*innen mit der politischen und sozialen Verfasstheit unserer Welt auseinandersetzten. Methodisch, formal und technisch loten sie auf die auslaufenden Grenzen einer fotodokumentarischen Wirklichkeit aus. Inhaltlich stehen Geschichte und Gegenwart von Migrationsbewegungen, politische Bruchlinien des 21. Jahrhunderts sowie die Auseinandersetzung mit dem Individuum im Fokus.

Der Dokumentarfotografie Förderpreis der Wüstenrot Stiftung ist die bedeutendste Auszeichnung dieser Art in Deutschland. Er richtet sich an Fotograf*innen, die sich mit Themen der realen Lebenswelt beschäftigen und mit zeitgenössischen Mitteln die Repräsentationsfunktion der Fotografie immer neu definieren. 

Kuratiert von Stefanie Unternährer (DF11) und Christin Müller (DF12). Der Ausstellungsteil der 12. Preisträger wird im Anschluss im Photomuseum Braunschweig und im Museum Folkwang in Essen gezeigt.

 

 

Ausstellungsort
Haus am Kleistpark, Berlin
Künstler*innen
Susanne Hefti, Christian Kasners, Jiwon Kim, Jens Klein, Alina Schmuch & Franca Scholz, Joscha Steffens, Andrzej Steinbach, Malte Wandel
Links (intern)
In Limbo [Texte]
Dokumentarfotografie Förderpreise 12 [Bücher]